Lotto Apps – 6 aus 49 per Smartphone spielen 2018-03-15T15:10:42+00:00

Lotto Apps – 6 aus 49 per Smartphone spielen

  1. Welche Anbieter bieten Lotto Apps an?
  2. Gibt es Unterschiede bei den Kosten?
  3. Fazit

Nicht jeder Lottofan hat die Zeit (oder die Lust) für das Abgeben seiner Tipps eine Lottoannahmestelle zu besuchen. Mittlerweile ist es daher problemlos möglich, bei vielen Anbietern mobil Lotto zu spielen. So können die einzelnen Zahlen bequem über eine App auf dem Display des Smartphones „angekreuzt“ und die Tipps entsprechend abgegeben werden.

Der Vorteil liegt auf der Hand: immerhin bietet das mobile Spielen ein Höchstmaß an Flexibilität und eine an das Smartphone angepasste Übersicht. Doch was kostet das mobile Lotto Spiel eigentlich? Wer bietet diese Funktion an? Und gibt es eventuell auch Nachteile?

Welche Anbieter bieten Lotto Apps an?

Die Anzahl der Anbieter, die das mobile Lotto anbieten, ist im Laufe der Jahre kontinuierlich gewachsen. Auch die Nachfrage ist entsprechend groß. Die entsprechenden Apps, die nötig sind, um derart flexibel seine Tipps abzugeben, sind in der Regel kostenlos und schnell auf dem Smartphone oder Tablet installiert.

Wer hier die verschiedenen Anbieter miteinander vergleicht, stößt früher oder später unter anderem auf die App aus dem Hause Westlotto. Weitere Apps kommen von lotto24.de, Cleverlotto, Golotto, Tipp 24, Westlotto.de oder Lottoland.de.

Auch wenn der Fokus hier -verständlicherweise- immer auf dem Spiel selbst, den Zusatzlotterien und dem Tippen liegt, unterscheiden sich die einzelnen Anbieter unter anderem mit Hinblick auf:

  • die Darstellung und Menüführung
  • die Bezahlung
  • die angebotenen Spielvarianten
  • den gebotenen Nutzerkomfort.

Daher ist es sinnvoll, sich zunächst mit den einzelnen Apps auseinanderzusetzen und dann seinen persönlichen Favoriten zu finden.

Gibt es Unterschiede bei den Kosten?

Wie bereits erwähnt, ist das bloße Herunterladen der Apps im Lotteriebereich in der Regel kostenlos. Die Kosten, die durch das Spielen bzw. Tippen der einzelnen Zahlen entstehen, unterscheiden sich dann jedoch wieder je nach Anbieter.

So berechnen beispielsweise die staatlich lizenzierten Betreiber je Spielschein 0,60 Euro. Das Zahlen ist dann entweder über Lastschrift oder die Belastung der Kreditkarte möglich.

Es gibt jedoch auch Betreiber, die geringere Gebühren je Tippschein erheben bzw. diese Gebühr komplett entfallen lassen. Hier ist Vorsicht geboten! In einigen Fällen verhält es sich so, dass die Spieler dann nicht im Rahmen der deutschen Ziehung agieren, sondern über den Umweg des jeweiligen Anbieters auf deren Ergebnis tippen. In diesem Fall beruht das Prinzip auf dem Versprechen des App-Betreibers, Gewinne auszuzahlen. Dieses wird jedoch -bei den „Schwarzen Schafen“ der Branche- nicht immer gehalten. Daher ist es immer ratsam, sich für einen der großen, bekannten Lotterieanbieter zu entscheiden.

Ansonsten unterscheidet sich das Preisprinzip via App nicht grundlegend vom Spielen in der Lotterieannahmestelle. Der Gesamtpreis berechnet sich auch hier aus der Anzahl der abgegebenen Tipps, der festgesetzten Gebühren und dem Nutzen von Zusatzlotterien.

Pro / Contra Lotto App

Besonders Menschen, die oft unterwegs sind, schätzen die Möglichkeit, auf mobilem Wege über die praktische App Lotto spielen zu können. Die Vorteile liegen hier unter anderem darin, dass…:

  • sich die Kunden nicht an Öffnungszeiten halten müssen
  • es möglich ist, verschiedene Anbieter bequem zu vergleichen, ohne die jeweiligen Apps herunterladen zu müssen
  • die Kosten (bei seriösen Betreibern) immer transparent gehalten werden
  • in den meisten Fällen mehrere Möglichkeiten gegeben sind, um die anfallenden Beträge für die jeweiligen Tipps zu zahlen.

Jedoch wäre es auch falsch, sich ausschließlich auf die Funktion der Apps zu verlassen. Hier gilt dasselbe wie beim mobilen Surfen: wer sich gerade an einem Ort befindet, an dem er keinen Empfang hat, kann seine Tipps nicht abgeben. Besonders ärgerlich ist dies vor allem dann, wenn sich auf die Abgabe des Tipps verlassen wurde und der Lottoladen schon geschlossen hat.

Zudem steht auch fest, dass den Kunden -je nach genutzter App- nicht immer das komplette Lotterieangebot zur Verfügung steht. Besonders mit Hinblick auf Zusatzlotterien und ausgefallene Angebote haben hier viele Anbieter noch Luft nach oben. Wer jedoch seine passende App gefunden hat, genießt in der Regel viele Vorteile, die das mobile Tippen -im „gesunden“ Rahmen- zu einem unbeschwerten Freizeitvergnügen werden lassen. Erwähnt werden sollte an dieser Stelle jedoch auch das gegebene Suchtpotenzial. Für Menschen, die an Spielsucht leiden bzw. deren Spiel über ein gesundes Maß hinausgeht, ist es oft einfacher, zum Smartphone zu greifen, anstatt den Weg zur Lotterieannahmestelle auf sich zu nehmen.

Fazit

Wer Lotto spielen möchte, ohne die eigenen vier Wände zu verlassen, findet in den Apps eine willkommene Alternative. Die Anbieter bzw. deren Apps unterscheiden sich dann wiederrum jedoch deutlich mitunter auf Stichpunkte wie…:

  • Nutzerkomfort und Bedienbarkeit
  • Angebot bzw. mögliche Zusatzoptionen
  • Kundenservice und Erreichbarkeit.

Bei einigen Betreibern ist es beispielsweise nicht möglich, an einer anderen Lotterie als Lotto 6aus49 bzw. dem Eurojackpot teilzunehmen. Dennoch reichen viele Apps für die Ansprüche von Kunden, die „einfach nur klassisches“ Lotto spielen möchten vollkommen aus.