Spielregeln 2018-01-04T23:23:28+00:00

Glücksspirale – Schon jetzt für die Rente vorsorgen!

    Artikelübersicht:
    Glücksspirale - Spielregeln

  1. Wie funktioniert die Glücksspirale?
  2. Wie teuer ist die Teilnahme an der Glücksspirale und wann findet die Ziehung statt?
  3. Denken Sie an die Sonderauslosung!
  4. Quoten und Zahlen in der Übersicht
  5. Lohnt es sich, die Glücksspirale über einen längeren Zeitraum hinweg zu spielen?
  6. Suchtprävention als sinnvolle Ergänzung

Viele Menschen, die die Glücksspirale spielen, wünschen sich schon jetzt eine sichere Altersvorsorge. Dies ist natürlich absolut verständlich, denn wer möchte sich nicht schon jetzt für die kommenden Jahre bis zum Lebensende finanziell absichern?

Prinzipiell ist genau das mit der Glücksspirale möglich. Mit Ihren Losschein können Sie schon ab der ersten richtigen Ziffer einen Gewinn einheimsen. Und wenn alles nach Plan läuft, sichern Sie sich eine monatliche Rente von 7.500 €. Ein absoluter Traum also, der beruhigt in die Zukunft blicken lässt.

Letztendlich ist es Ihre Entscheidung, ob Sie die Glücksspirale von Ihrem Zuhause aus online spielen oder doch lieber ein Lotto-Geschäft aufsuchen. Online lassen Sie sich natürlich mehrere virtuelle Annahmestellen finden, über die Sie an der Glücksspirale teilnehmen können. Im Lotto-Geschäft haben Sie hingegen immer die Möglichkeit, ein Los zu kaufen.

Darüber hinaus können Sie sich entweder ein einzelnes Los kaufen oder auch direkt mehrere Wochen am Stück auf der Basis eines Dauerspiels teilnehmen. Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen. Beide Varianten können durchaus reizvoll sein.

Übrigens: Manche Bundesländer bieten es Ihnen auch an, Anteile eines Loses zu ersteigern. Dadurch müssen Sie nicht den vollen Einsatz ausgeben, sondern können sich gemeinsam ein Los kaufen und zusammen auf einen Gewinn zu fiebern. Zuletzt ist es ebenso noch möglich, auch mit einem „normalen“ Lotto-Schein an der Glücksspirale teilzunehmen. Hierzu machen Sie auf dem Schein einfach ein Kreuz an der entsprechenden Stelle und schon Sie mit dabei.

Wie funktioniert die Glücksspirale?

Sollten Sie sich ein Los der Glücksspirale kaufen, erhalten Sie damit eine siebenstellige Nummer. Diese ist wichtig, denn insgesamt stehen sieben Gewinnklassen bereit, in denen Sie sich mit diesem Los bewegen können. Die kleinste Gewinnklasse stellt hier die 1 da. Die Gewinnklasse 7 ist die höchste. Für jede Gewinnklasse werden eigene Zahlen gezogen, sodass am Ende genau sieben Zahlen bereitstehen. Zunächst geht es um die Gewinnklassen 1 bis 5. Hierbei handelt es sich um reine Geldgewinne. Je mehr richtige Zahlen Sie aufweisen, umso höher fällt Ihr Gewinn natürlich aus. Dementsprechend sollten Sie bei der Ziehung oder der Einsicht in die Gewinnzahlen ganz genau aufpassen.

Weiter geht es mit zwei sechsstelligen Gewinnzahlen, die jeweils einen einzelnen Geldbetrag von 100.000 Euro in sich bergen. Sollten Sie hier richtig liegen, haben Sie sich für die kommende Zeit erst einmal abgesichert.

Wahrscheinlich haben es jedoch die meisten Spieler auf den höchsten Preis in der Rentenlotterie abgesehen, der monatlichen Rente über 7.500 €. Am Ende werden noch zwei siebenstellige Nummern gezogen. Somit erhalten automatisch zwei Mitspieler die Chance auf diesen Gewinn. Dies ist natürlich äußerst selten. Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt bei 1 : 5.000.000.

Übrigens zeigt dies, dass es bei der Glücksspirale keinen Jackpot gibt. Die Gewinne bleiben immer gleich und der maximale Betrag für die monatliche Rente liegt bei 7.500 Euro. Überzeugend ist das Konzept allemal. Immerhin handelt es sich um einen hohen Geldbetrag, mit dem Sie sich eine verlässliche Sicherheit im Alter aufbauen können. Diese kommt dann nicht nur Ihnen, sondern auch Ihrer Familie zugute.

Wie teuer ist die Teilnahme an der Glücksspirale und wann findet die Ziehung statt?

Um an der Glücksspirale teilnehmen zu können, müssen Sie mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben. Ein Los kostet 5 € plus Gebühren. Der Preis für das Los steht also in einem durchaus vertretbaren Verhältnis zum möglichen Gewinn.

Mit einem Los der Glücksspirale haben Sie auch die Möglichkeit, auch an mehreren Zusatzlotterien teilzunehmen. Hierzu gehört das Spiel 77, aber auch die Super 6. Die Teilnahme an der Glückspirale kann also entsprechend durchaus vielseitig sein.

Die Ziehung der Glücksspirale Gewinnzahlen findet übrigens jeden Samstagabend statt. Dabei werden die Gewinnzahlen vor der Tagesschau im Fernsehen übertragen, doch natürlich finden Sie alle Gewinnzahlen auch im Internet. Dazu können Sie verschiedene Webseiten aufsuchen und sich einen Überblick über die aktuelle Lage verschaffen. Auch nachträglich ist dies natürlich möglich, sollten Sie am Samstagabend noch nicht nachgeschaut haben. Des Weiteren können Sie einfach ins Lotto-Geschäft gehen, wenn die Gewinnzahlen bekannt sind. Auch dort liegen diese zur Ansicht bereit.

Denken Sie an die Sonderauslosung!

Bei der Glücksspirale steht Ihnen noch eine so genannte „Sonderauslosung“ zur Verfügung, an der Sie ebenfalls teilnehmen können. Jene findet bundesweit statt… und das Beste ist, dass für die Teilnahme kein finanzieller Mehraufwand nötig ist. Sie können an diesen Sonderauslosungen also gratis teilnehmen.

Die Sonderauslosung funktioniert vollkommen unkompliziert über Ihr eigentliches Los. Im Vorfeld wird selbstverständlich offiziell bekanntgegeben, wann eine Sonderauslosung jeweils stattfindet, so dass Sie keinen der wichtigen Termine verpassen. Hohe Geldgewinne stehen hier im Vordergrund, die sicherlich zusätzlich zum Kauf eines Losscheins für die Glücksspirale animieren. Wir von lottozahlen.jetzt finden, dass es sich -gerade bei der Sonderauslosung- um ein besonderes „Bonbon“ handelt.

Quoten und Zahlen in der Übersicht

Zahlen und Quoten sind immer interessant, wenn es um den Bereich der Glücksspiele geht. Immerhin ist es spannend zu wissen, wie hoch die Chance ist, um in einer bestimmten Gewinnklasse abzuräumen. Die folgende Tabelle bietet eine hilfreiche Übersicht.

GlücksSpirale Gewinnquoten

Spieleinsatz: 4.030.008,50 €

Klasse Gewinnzahlen Gewinne* Quoten
I ––––––8 82.547,5 x 10,00 €
II –––––35 8.701,8 x 20,00 €
III ––––526 945,6 x 50,00 €
IV –––9636 84,8 x 500,00 €
V ––84237 9,7 x 5.000,00 €
VI** –617083
–769353
2,0 x 100.000,00 €
VII*** 0362558
5579540
0,0 x 2.010.000,00 €
(7.500 € Rente)

GlücksSpirale Gewinnwahrscheinlichkeit

Spieleinsatz: 5,00 €

Gewinn-
klasse
Richtige
Endziffern
Gewinnreihen Chance
1 zu
feste Quoten
VII 7 2 5.000.000 7.500 € Rente*
VI 6 20 500.000 100.000 €
V 5 100 100.000 5.000 €
IV 4 1.000 10.000 500 €
III 3 9.999 1.000 50 €
II 2 99.999 100 20 €
I 1 988.888 10 10 €
Gesamt 1.099.898 9

*Kapitalstock = 2.010.000 €, Stand 2015

Lohnt es sich, die Glücksspirale über einen längeren Zeitraum hinweg zu spielen?

Für Anfänger ist es sicherlich eher ratsam, zunächst ein Los für ein einmaliges Spiel für die Glücksspirale zu erstehen. So erkennen Sie, wie das Prinzip genau funktioniert. Sind Sie mit dem System jedoch konform, können Sie natürlich auch loslegen und sich dauerhaftes Los kaufen. Hierbei stehen Ihnen grundsätzlich zwei Formen zur Verfügung.

Das etwas „kleinere“ Los besteht aus einem Schein, der für acht Wochen gültig ist. Dabei können Sie also etwa zwei Monate am Stück bei der Glücksspirale mitmachen und erhöhen Ihre Gewinnchancen um ein Vielfaches, da Sie eben mehrere Wochen lang gewinnen können. Sie können aber auch ein unbegrenztes Dauerlos kaufen, welches dann so lange gültig ist, bis Sie diesen Auftrag kündigen.

Natürlich sollte Ihnen immer klar sein, dass solche Scheine auch etwas mehr kosten als das Einmalspiel. Doch auf der anderen Seite haben Sie jede Woche die Chance auf einen hohen Gewinn. Zudem laufen Sie nicht Gefahr, die beliebte Sonderauslosung zu verpassen. Sie sind immer „im Lostopf“ dabei und schließlich macht es auch Spaß, sich stets auf den Samstagabend freuen zu können, wenn dann die neuen Gewinnzahlen veröffentlicht werden.

Denken Sie also alternativ auch immer über einen Dauerschein nach, mit dem Sie wöchentlich an der Glücksspirale teilnehmen können! Je nach Bundesland können Sie sich solch ein Los aber auch teilen und entsprechend Kosten sparen.

Suchtprävention als sinnvolle Ergänzung

Suchtprävention und Spielen sind -im Idealfall- eng miteinander verbunden. Immerhin können hohe Gewinne dafür sorgen, dass aufeinmal nicht mehr der Spaß im Vordergrund steht. Damit sich das Spielen nicht zu einer Sucht entwickelt, sollte hier bei Bedarf früh eingeschritten werden. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist hier die passende Anlaufstelle.