Deutscher Lotto- und Totoblock2017-12-10T11:16:32+00:00

Deutscher Lotto- und Totoblock – wichtige Fakten zur Organisation

    Artikelübersicht:
    DLTB

  1. Die Aufgaben des Deutschen Lotto- und Totoblocks
  2. Hier ein Überblick der 16 Bundesländer des DLTB mit Bearbeitungsgebühren, Barauszahlungen und Gewinnabfragen
  3. Organisatorisches zum Deutschen Lotto- und Totoblock
  4. Bisher erreichte Ziele
  5. Ein Blick zurück – alles zur Geschichte des DLTB

Vom Deutschen Lotto- und Totoblock haben sicherlich viele Menschen, die gerne Lotto spielen, schon einmal gehört. Die Gemeinschaft arbeitet unter dem Kürzel DLTB und bildet die 16 Lotteriegesellschaften. Genau 16? Exakt! Jedes Bundesland verfügt über eine eigene Lotteriegesellschaft.

Die Aufgaben des Deutschen Lotto- und Totoblocks

Die Hauptaufgabe des DLTB ist es, die Glücksspielangebote, die seitens des Staates offeriert werden, nach den vorgegebenen Grundsätzen durchzuführen. Besonders wichtig ist hier der Faktor der Gemeinsamkeit. Die entsprechenden Regeln gelten für alle Gesellschaften in Deutschland.

Charakteristisch mit Hinblick auf das Angebot der Lotteriegesellschaften ist hier unter anderem:

  • die Verlässlichkeit
  • die Verantwortung den Spielern gegenüber
  • die staatliche Legitimation
  • die ordnungspolitische Zielsetzung
  • der Spielerschutz
  • eine ausreichende Spielsuchtprävention, um die Spieler über mögliche Risiken aufzuklären
  • die Regulierung und das Lenken des Spielbetriebes
  • eine Abwehr von möglichen kriminellen Machenschaften im Bereich der Lotterie bzw. des Glücksspiels in diesem Bereich
  • die Förderung des Gemeinwohls der Spielergemeinschaft.

Hier ein Überblick der 16 Bundesländer des DLTB mit Bearbeitungsgebühren, Barauszahlungen und Gewinnabfragen

BundeslandBearbeitungsgebühren (online)Barauszahlung bisGewinnabfrage
Lotto Baden Würtemberg0,20 Euro*1.000 Eurohier
Lotto Bayern0,25 Euro*2.500 Eurohier
Lotto Berlin0,50 Euro*500 Eurohier
Lotto Brandenburg0,50 Euro*500 Eurohier
Lotto Bremen0,10 Euro*1.000 Euro
Lotto Hamburg0,50 Euro*1.000 Eurohier
Lotto Hessen0,25 Euro*5.000 Eurohier
Lotto Mecklenburg-Vorpommern0,25 Euro*500 Eurohier
Lotto Niedersachsen0,60 Euro*500 Euro
Lotto Nordrhein Westfalen (Westlotto)0,35 Euro*500 Euro
Lotto Rheinland-Pfalz0,35 Euro*1000 Eurohier
Saarland / Saartoto0,25 Euro*500 Eurohier
Sachsenlotto0,25 Euro*1.000 Eurohier
Lotto Sachsen-Anhalt0,50 Euro*1.000 Eurohier
Lotto Schleswig-Holstein (Nordwestlotto)0,60 Euro*1.000 Euro
Lotto Thüringen0,25 Euro*1.000 Euro

Organisatorisches zum Deutschen Lotto- und Totoblock

Eine größere Organisation, die auf bundesweiter Ebene agiert, ist selbstverständlich auch in besonderem Maße auf administrative Tätigkeiten und die entsprechenden Prozesse angewiesen. Um hier sicherzustellen, dass auch alles in geregelten Bahnen verläuft, übernimmt im wechselnden Turnus immer jeweils eine der Mitgliedsgesellschaften den Vorsitz der DLTG.

Aktuell (Stand 2017) unterliegt die Federführung der Lotto Hamburg GmbH unter der Geschäftsführung von Michael Heinrich und Torsten Meinberg.

Bisher erreichte Ziele

Auch wenn die Arbeit des Deutschen Lotto- und Totoblocks sicherlich für viele weitestgehend im Hintergrund stattfindet, konnte die Organisation schon viele Erfolge für sich verbuchen. Unter anderen sorgte der DLTB beispielsweise dafür, dass unter ihn einheitliche Gewinnzahlen bzw. Quoten für das Lottospiel festgelegt wurden. Die 16 Lotteriegesellschaften, aus denen sich der Deutsche Lotto- und Totoblock zusammensetzt, bieten unter anderem nicht nur das klassische Lotto an, sondern konnten ihr Portfolio im Laufe der Jahre immer weiter ausbauen, so dass den Kunden nun unter anderem auch…:

zur Verfügung steht. Das so genannte „Rennquintett“ wurde im Jahre 2003 wieder eingestellt.

Ein Blick zurück – alles zur Geschichte des DLTB

Die Geschichte des Deutschen Lotto- und Totoblocks begann schon im Jahre 1948. Zu Beginn der 1950er Jahre existierten noch zwei Blöcke parallel. Hierbei handelte es sich um den Nord-Süd-Block und den Süd-West-Block, welche dann 1956 zum Deutschen Toto-Block zusammengeführt wurden. Einen ersten, „echten“ Vertrag gab es dann im Jahre 1962. Dieser so genannte „Blockvertrag“ fixierte unter anderem wichtige Regeln und Infos zum Ziehen der jeweiligen Gewinnzahlen, jedoch auch Angaben zu den Umsätzen und Gewinnen, damit auf deren Basis dann wiederrum gemeinschaftliche Quoten ermittelt werden konnten.

Im Jahre 1974 wurde dann final Lotto und Toto zusammengebracht. Die neuen Bundesländer wurden 1992 in die Gemeinschaft mit aufgenommen.