Quicktipp2017-07-03T11:16:07+02:00

Quicktipp – Lotto / Eurojackpot

    Artikelübersicht:
    Quicktipp

  1. Wie und wo spiele ich einen Quicktipp?
  2. DuoLotto Quicktipp – was ist das?
    1. Wie oft kann ich DuoLotto spielen?
    2. Gewinnermittlung und Gewinnklassen
  3. Suchtprävention

Die Chancen auf einen Sechser mit Superzahl im Lotto stehen bei ca. 1:140 Millionen und man benötigt schon ein wenig mehr Glück, damit dieser Jackpot auch abgeräumt werden kann. Doch im Vergleich zum reinen Glücksspiel, wie viele Menschen es aus Las Vegas bzw. Casinos kennen, hängt die Höhe des Gewinns beim Lotto noch davon ab, wie viele andere auch die richtigen Zahlen getippt haben. Denn die Gewinnsumme der einzelnen Gewinnklassen wird durch die Anzahl der Gewinner in jeder Klasse aufgeteilt. Das bedeutet: je mehr Gewinner eine Gewinnklasse hat, desto weniger bekommt bzw. bekommen der/ die Glückliche/n am Ende auch heraus.

Ein ganz einfacher -im wahrsten Sinne des Wortes- Tipp, der dabei helfen soll, dieses Problem zu vermeiden, ist der Quicktipp. Denn beim Quicktipp werden die Zahlen zufällig ausgewählt, so sind häufige Kombinationen, die beispielsweise viele andere Tipper verwenden, eher seltener. Also einfach öfter per Quicktipp spielen ist die schnellste und einfachste Methode Lotto zu spielen. Hierbei handelt es sich um einen reinen Zufallstipp.

Wie und wo spiele ich einen Quicktipp?

Beim Quicktipp handelt es sich um eine schnelle und relativ unkomplizierte Variante, Lotto zu spielen. Sie geben lediglich an, für wann der Quicktipp gelten soll (hier haben Sie die Wahl zwischen Samstag, Mittwoch oder die Kombination aus beiden Tagen), welche Laufzeit (in Wochen) der Tipp haben soll, die Anzahl der Lottoscheine, die Sie spielen möchten und selbstverständlich noch wie viele Felder gespielt werden sollen. Sollten Sie sich für eine Teilnahme am Quicktipp entscheiden, haben Sie zudem auch noch die Möglichkeit, an den Zusatzlotterien Spiel77 und Super6 teilzunehmen.

Die einzige Wahl, die der Quicktipp Ihnen abnimmt ist die, dass Sie keinen Einfluss auf die Auswahl der Zahlen haben. Denn diese werden bei dieser Variante nicht von Ihnen ausgesucht, sondern automatisch von einem Lotto-Zufallsgenerator generiert.

DuoLotto Quicktipp – was ist das?

Neben dem „normalen“ Quicktipp gibt es auch noch den DuoLotto-Quicktipp. Dieser bietet Lottospielern eine einfache und schnelle Möglichkeit an allen relevanten Lotterien mit nur einem einzigen Spielschein teilzunehmen. Wie auch beim klassischen Quicktipp haben Sie auch hier die Möglichkeit, die Anzahl an Spielfeldern, die Ihr Spielschein haben soll und die Wochenlaufzeit zu bestimmen. Auch die Zusatzlotterien stehen Ihnen hier zur Teilnahme offen. Im Anschluss generiert der Quicktipp Ihre Zufallszahlen, mit denen Sie an den Lotterien teilnehmen. Wichtig ist, dass Sie mit identischen Zahlen an den beiden Lotterien (Lotto 6aus49 und Eurojackpot) teilnehmen werden. Ausnahmen bilden allerdings die Zahl 50 sowie die Eurozahlen, die nur für den Eurojackpot gültig sind.

Wie oft kann ich DuoLotto spielen?

Mit DuoLotto haben Sie die Möglichkeit, an bis zu drei Jackpotziehungen pro Woche teilzunehmen. Dabei haben Sie die Wahl an den Ziehungen am Mittwoch, Freitag und Samstag, Mittwoch und Freitag und Freitag und Samstag teilzunehmen.

Gewinnermittlung und Gewinnklassen

Es erfolgt eine getrennte Gewinnermittlung für beide Lotterien. Dies stellt sicher, dass ein möglicher Gewinn schnellstmöglich ausgezahlt werden kann. Für beide Produkte bleiben die bekannten Gewinnklassen bestehen und sind für Sie gültig. Die Chancen und Quoten für die einzelnen Gewinne können Sie den jeweiligen Chancen und Quoten für die Lotterien entnehmen. Informieren Sie sich dafür über Lotto 6aus49 und den Eurojackpot

Suchtprävention

Wie jedes andere Glückspiel, kann auch das Lotto auf der Basis von Quicktipp und Co. süchtig machen. Immerhin locken hier sowohl Spielspaß als auch hohe Gewinnsummen. Die staatlichen Lottogesellschaften erfüllen daher nur Ihre verantwortungsvolle Aufgabe, wenn Sie darauf hinweisen, dass durch das regelmäßige Spielen durchaus die Möglichkeit besteht, süchtig zu werden. Suchtprävention ist daher ein wichtiger Faktor des Lottospielens, der nicht unterschätzt werden sollte. Die Teilnahme an Lotterien wie Lotto 6 aus49/ Eurojackpot und anderen Glücksspielen ist generell auch erst ab 18 Jahren gestattet.
Hilfe und umfassende Informationen über Spielsucht und Suchtprävention, sowie Beratungsstellen bietet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter dem Motto: „Spielen mit Verantwortung“.